Gemeinde Bad Wiessee

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Fachkraft Agrarservice; Beantragung der Zulassung zur Abschlussprüfung
Beschreibung

Fachkräfte Agrarservice

  • erzeugen pflanzliche Produkte in der Landwirtschaft, bauen Nutzpflanzen an, pflegen, düngen und ernten diese,
  • bedienen modernste Technik mit hoher Schlagkraft für die Arbeitsprozesse im landwirtschaftlichen und kommunalen Bereich,
  • warten und reparieren landwirtschaftliche, forstwirtschaftliche sowie kommunale Geräte und Maschinen,
  • beraten Kunden, präsentieren Ihre Dienstleistung und setzen individuelle Kundenwünsche gekonnt um
  • und sind der Spezialist für Hightech im Agrarbereich.

Die Berufsausbildung zur Fachkraft Agrarservice dauert im Normalfall drei Jahre und erfolgt im dualen System, d. h. die Ausbildenden schließen einen Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb ab. Für Auszubildende mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder Hochschulzugangsberechtigung kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden.

Nach der Hälfte der Ausbildungszeit findet zur Überprüfung des Leistungsstandes eine Zwischenprüfung statt. Die Berufsausbildung endet mit der Abschlussprüfung zur Fachkraft Agrarservice. Hier werden die erworbenen Fertigkeiten praktisch und mündlich durch den Prüfungsausschuss geprüft. Die schriftliche Prüfung wird gemeinsam mit der Berufsschule durchgeführt. Die Zulassung zur Prüfung als ist bei der Regierung von Mittelfranken zu beantragen.

Zuständiges Amt
Regierung von Mittelfranken
Hausanschrift
Promenade 27
91522 Ansbach
Postanschrift
Postfach 606
91511 Ansbach
Fon:
+49 981 53-0
Fax:
+49 981 53-1206
zurück

Bürgerbeteiligung
Bad Wiessee