Gemeinde Bad Wiessee

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Wiederaufforstung; Beantragung einer Fristverlängerung
Beschreibung

Das Bayerische Waldgesetz (BayWaldG) gibt in Art. 15 vor, dass Waldbesitzer kahlgeschlagene oder infolge Schadenseintritts unbestockte Waldflächen innerhalb von drei Jahren wieder aufforsten müssen. Bleibt der neu begründete oder natürlich aufgekommene Baumbestand unvollständig, muss er innerhalb von fünf Jahren nach Räumung der Fläche ausreichend ergänzt werden.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels sollten Waldbesitzer besonders auf die Auswahl der Baumarten achten. Möglichst klimatolerante und an die örtlichen Bodenverhältnisse angepasste Baumarten haben bessere Chancen, mit dem sich wandelnden Klima zurecht zu kommen.

Zuständiges Amt
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen
Hausanschrift
Rudolf-Diesel-Ring 1a
83607 Holzkirchen
Postanschrift
Rudolf-Diesel-Ring 1a
83607 Holzkirchen
Fon:
+49 8024 46039-0
Fax:
+49 8024 46039-1111
zurück

Bürgerbeteiligung
Bad Wiessee